Mittwoch, 28. August 2013

Waldschlößchenbrücke Dresden eröffnet

Hallo,

gestern Abend auf dem Weg zur Arbeit musste ich eh am Waldschlößchen umsteigen, da blieb noch genug Zeit einen kurzen Blick auf die neue Brücke zu werfen.


Die Bilder sind frei Hand, wie immer mit dem Smartphone aufgenommen, deshalb kann das ein oder andere schon mal nicht ganz so optimal sein.

Blick ÜBER die Brücke Richtung historische Innenstadt (die Gegner hatten ja alles mögliche behauptet was sich durch die Brücke verschlechtern würde):


Auf dem nächsten Bild sieht man im Vordergrund die alte Mauer, die schon immer da war, wo man früher den Blick hatte. Dahinter sieht man nun den Fahrstuhl für mobilitätseingeschränkte Bürger, damit sie problemlos die Bushaltestelle erreichen können, die sich am Brückenende links unten auf dem Bild befindet:


Die Beleuchtung der neuen Brücke finde ich besonders toll gelungen:


Selbst von da oben ist der Blick in die Innenstadt immer noch gewährleistet (rechts im Bild die ausgebaute Bautzner Straße):


So sieht jetzt der Blick dann von der Haltestelle Waldschlößchen in die Innenstadt aus:


Also mir gefällt die neue Brücke, die Beleuchtung besonders, und bringt auch verkehrstechnisch viel.
Ich selber werde sie auch hin und wieder nutzen, muss so nicht mehr mit der Fähre ans andere Ufer bzw. muss nicht von zu Hause erst zur Grundstraße runter zum Bus laufen wenn ich in die Johannstadt will, sondern kann am Waldschlößchen umsteigen.

Auch die Autofahrer haben die neue Brücke gut angenommen. So gut, dass die Brücke als meistbefahrene Straße am Montag gezählt wurde, und die Autofahrer auf den Zufahrtsstraßen im Stau standen. Aber die werden ja auch noch nach und nach weiter ausgebaut, wo sie das bisher noch nicht sind.

Schöne Grüße aus Dresden