Freitag, 9. Juli 2010

Solaris Urbino 18 aus Berlin (mit Klimaanlage!) zu Besuch in Dresden

Hallo!

Eigentlich wollte ich heute nur mal von einem Ende der Stadt zum anderen Ende, und dachte schon vorher an den heißen Bus (bei ungefähr 30 Grad draußen). Doch dann kam alles anders...


Als ich an der Haltestelle Tännichtstraße wartete, kam auf einmal kein gelber Bus der DVB um die Ecke, sondern ein weißer Bus (mit eingeschaltetem Fahrlicht). Da dachte ich schon, was geht denn jetzt los. Und als ich dann einstieg dachte ich, man, hier ist es aber angenehm kühl drin. Tja, der Bus hatte Klimaanlage!

Vorab schon mal ein erstes Bild vom Objekt:


Die DVB (Dresdner Verkehrsbetriebe) haben nämlich weder in ihren modernen Bussen (Mercedes-Benz, Solaris, MAN) noch in ihren neuen Straßenbahnen (Bombardier Transportation Bautzen) eine Klimaanlage eingebaut. Weil es wahrscheinlich ganz schöne Zusatzkosten in der Anschaffung, Unterhaltung und Wartung sind, haben Sie komplett auf eine Kühlanlage verzichtet, und versuchen zum Beispiel mit einer optimierten Lüftung in den neueren Straßenbahnmodellen der warmen Luft im warmen (heißen) Dresdner Sommer Herr zu werden!

Aber ich will es kurz machen, jedenfalls saß ich heute in einem angenehm temperierten (gekühlten) Bus der Linie 61 von Weißig nach Löbtau, und als ich dann ausstieg habe ich gleich die DVB angerufen und ihnen mitgeteilt, dass man solche Busse öfters hier in Dresden fahren lassen könnte. Also ich meine Fahrzeuge mit Klimaanlage. Die freundliche Frau am Servicetelefon der Dresdner Verkehrsbetriebe versprach mit, meine "Empfehlung" weiterzugeben.

Vor ein paar Monaten saß ich mal in einem "kurzen" Solarisbus, in dem man auch eine Klimaanlage eingebaut hatte (die allerdings noch nicht in Betrieb war). Der Fahrer sagte mir damals auf Nachfrage, dass man (versucht) eine Klimaanlage in verschiedene Modelle nachträglich einzubauen. Ich meine das wäre ja auch sinnvoll, in unserer heißen Gegend hier!

Der Bus heute hatte jedenfalls ein Berliner Kennzeichen. Ich glaube aber nicht, dass er von der BVG ist, aber das können mir ja mal ein paar Berliner da schreiben, sondern eher ein Vorführbus oder ähnliches von Solaris direkt.

Ich dachte noch schade, nicht mal ein Foto gemacht.

Aber dann kam der Hammer!

Auf der Rückfahrt ärgerte ich mich erst, dass die 61 in die ich am Haltepunkt Strehlen einstieg ein "Einrücker" war, und ich am nächsten Halt schon wieder aussteigen muss, wenn ich nicht mit in den Betriebshof Gruna fahren wollte (ich war dort schon mal und habe einen Solaris Urbino 18 Gelenkbus zweimal um die Hallen gelenkt, aber das ist eine andere Geschichte), aber daß der nächste Bus schon ungefähr 4 Minuten später kommen sollte, wo ich an der Haltestelle war, beruhigte mich.

Begeistert war ich aber dann, als genau wieder dieser Bus um die Ecke kam, mit dem ich eben schon hinzu gefahren bin. Toll, so ein Glück, bei so vielen Bussen genau zwei mal am Tag den zu erwischen, der eine Klimaanlage hat! In Konstanz am Bodensee (wo ich 2006 wohnte) war die Chance erheblich höher, weil nur noch die älteren Mercedes-Modelle dort keine Klimaanlage hatten, aber hier in Dresden war es heute wie zwei 6-er im Lotto!

Da ich noch etwas Zeit hatte bin ich an meiner Ausstiegshaltestelle vorbei bis zur Endhaltestelle nach Weißig bei Dresden gefahren, um dort Bilder und Videos zu machen:


Und die Heckansicht:


Und von innen:


Und natürlich habe ich dann auch noch ein Video gedreht, wenn ich schon einmal in diesem Bus sitze:

1. Teil: Von dieser Endhaltestelle in Weißig (bei Dresden) aus bis kurz vor die nächste Haltestelle (mit Anlassen des Motors im Video):


Noch nicht genug? Ok, dann gehts im zweiten und etwas längeren Teil vom Ortsausgang Weißig (Haltestelle: Am Steinkreuz) weiter nach Dresden rein zum Ullersdorfer Platz in Dresden-Bühlau, wo ich aussteige und den Bus von außen filme. Zufällig kommt noch eine 45 Meter lange Straßenbahn an, die gar nicht in das Objektiv meiner Handykamera passt, so lang ist sie. Aber seht selbst:


Und zum Schluss noch mal ein kleiner wehmütiger trauriger Blick auf die Dachaufbauten für die Klimaanlage, weil wir so was (die Klimaanlage) hier in Dresden nicht alle Tage haben:


Vielleicht liest ja meinen kleinen Bericht ein Verantwortlicher der DVB, und irgendwo finden sie vielleicht doch eine Möglichkeit, ihre Fahrzeuge (in Zukunft) mit Klimaanlage auszurüsten.

Allzeit gute und angenehme Fahrt wünscht

Rolf Schreiter


PS. Ach so, das habe ich ja ganz vergessen zu erwähnen. Ich habe schon den Eindruck, dass der Motor etwas mehr leisten muss, wenn die Klimaanlage an ist (der Motor klingt etwas angestrengter als sonst), aber ich als Fahrgast merke dank 310 PS Motorleistung keine Einbußen im Fahrbetrieb. 

Und wie immer, zum Vergrößern einfach auf die Bilder klicken!

Keine Kommentare: