Freitag, 16. Oktober 2009

Dresden: Überraschenderweise wieder Tatrabahnen mit 3 (motorisierten) Wagen im Einsatz!

Hallo Allerseits!

Heute früh dachte ich, ich sehe nicht richtig. Fuhr am Bahnhof Dresden-Neustadt doch tatsächlich eine Garnitur mit 3 Tatrabahnwagen ein.


Seit der Beschaffung der 45 Meter und 41 Meter langen Straßenbahnen in Dresden bis 2005 wurden alle 3-teiligen Straßenbahnzüge mit Tatrabahnen abgestellt, bzw. fuhren nur noch auf anderen weniger stark frequentierten Strecken mit 2 Wagen. Dabei werden hier in Dresden im Gegensatz zum Beispiel zu Leipzig immer beide Wagen angetrieben, da hier recht steile Bergstrecken auf manchen Linien zu überwinden sind, was zum Beispiel in Leipzig nicht so der Fall ist.

Jedenfalls kam da dieser 3-teilige Tatrazug an, was mich schon sehr verblüffte, weil auf der Linie 3 vom Wilden Mann nach Coschütz eigentlich fast ausschließlich neue 45 Meter-Bahnen eingesetzt werden, und dann waren auch noch alle 3 Wagen motorisiert! Toll.

Ich konnte dann zum Glück schnell ein Bild machen mit meinem Handy, welches oben zu sehen ist. Mitgefahren bin ich nicht (hätte mich ja mal gereizt, mit 3 angetriebenen Tatrawagen mitzufahren - die beschleunigen bestimmt ganz gut) , weil ich gerade schon vom meinem täglichen Morgenspaziergang kam, und dann erst mal nach Hause wollte.

Dieser Tatrazug fuhr als Linie E3. Das heißt, er fährt auf der Strecke der Linie 3, allerdings verkürzt nur bis Dresden-Plauen statt nach Coschütz im Süden von Dresden, um die starken Ströme besonders durch die Studenten aufzufangen, da die Linie 3 ja an der Technischen Universität Dresden sowie auch an Teilen der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden vorbeifährt. Durch die eingeschobenen Verstärkerfahrten (E) wird der 10-Minuten-Takt auf 5 Minuten verbessert.

Das letzte Mal habe ich glaube ich einen 3-teiligen Tatra-Bahn-Zug vor ein paar Monaten auf der Linie 11 (Bühlau - Zschertnitz) fahren sehen, sowie am 3. November 2007, als das Straßenbahndepot Betriebshof Bühlau leergeräumt wurde. Alle Tatrabahnen die dort abgestellt waren, wurden verlegt. Ein kurzer Beitrag mit Foto ist unter dem 3. November 2007 in meinem Blog zu finden. Allerdings hatte dieser Zug nur 2 angetriebene Tatrawagen, der letzte Wagen war nur ein Beiwagen.

So, mal sehen ob ich ihn noch einmal erwische heute, dann werde ich mal ein Stück mitfahren.

Alle Gute wünscht

Rolf Schreiter



Nachtrag:

Wie ich heute am Telefon von einem DVB-Mitarbeiter erfuhr, wird diese Garnitur mit 3 angetriebenen Tatrabahnwagen seit Anfang dieser Woche (wegen den Schulferien in Sachsen) als Linie E3 nach Dresden-Plauen eingesetzt, um zu Spitzenlastzeiten früh von 7 Uhr bis 9 Uhr 30 besonders das hohe Aufkommen an Studenten auf dem Weg zur Universität bewältigen zu können. Somit wird dieser Zug auch nächste Woche früh noch verkehren.

Vielleicht schaffe ich es ja dann noch einmal mitzufahren.

Rolf

Keine Kommentare: