Mittwoch, 10. September 2008

Programmabstürze unter Windows produzieren ungewöhnliche Anzeigen in Verkehrsmitteln und auf Werbemonitoren

Hallo!

Diese defekten Bildschirme fand ich besonders interessant, so daß sie einfach mal ihren Platz im WWW bekommen sollten.

Ich bin ja sehr viel in Dresden unterwegs und es gibt bestimmt auch in anderen Städten Anzeigen zu bestaunen, wo das System abgestürzt ist.

Zuletzt erst wieder in einem Bus im Stadtverkehr in Dresden kam auf dem rechten Display - links ist normalerweise die Haltestellenanzeige und rechts der Info-TV-Kanal zu sehen - das große Logo von "Windows 2000 Professional" und darunter irgendeine Meldung das eben ein Fehler aufgetreten ist wodurch die Anzeige nicht ihrer Aufgabe nachkommt.

Noch toller fand ich aber diese "Werbewand" auf dem Foto im spitzen Haus vor dem Hauptbahnhof Dresden. Die Aufnahme habe ich bereits am 15. August gemacht und auch noch Anfang dieser Woche am 8. September ist der Fehler noch nicht behoben und vorbeilaufende Kunden und Gäste bekommen diese "tolle" Wand zu sehen.


Ganz oben ist ein Monitor zu sehen auf dem Windows XP läuft und das Betriebssystem nach einem Programmabsturz fragt, ob es das abgestürzte Programm ganz schließen soll.

Der Monitor rechts daneben ist gleich ganz ausgeschaltet.

Darunter auf dem rechten Monitor ist schon ein typischer "Bluescreen" von Windows zu sehen, wenn eine schwere Verletzung aufgetreten ist, wonach dann zur Sicherheit Windows beendet wird, aber vorher dem Nutzer noch mitgeteilt wird, wo denn ungefähr der Fehler lag.

Nur der linke untere Monitor hat Glück und darf noch die Werbung des in der Nähe befindlichen Vodafone-Shops verkünden.

Auch das darunter befindliche Werbeplakat einer Bar ist von Software-Pannen zum Glück nicht betroffen.

Schade daß man in den vergangenen Wochen hier nicht die Zeit gefunden hat die Fehler zu beheben, und den Kunden nun eine solche halb defekte und halb ausgeschaltete Werbewand anbietet.

Ich finde es einfach immer wieder interessant, was für Fehlermeldungen ausgespuckt werden und was für Betriebssysteme verwendet werden.

Auf das unsere Computer immer besser werden.

Schöne Grüße aus Dresden von

Rolf Schreiter

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Empfehle dringend den Umstieg zu Mac OS X 10.6. Lebe seit 2 Jahren ohne windoofs, ohne Fehlermeldungen und ohne Antivirenprogramm.

Rolf Schreiter - Weltenbummler hat gesagt…

naja, ich pesönlich mag da nicht wechseln. Ich habe halt etwas gegen Spartenprogramme wo es nicht so viel dafür gibt, oder der Umstieg kompliziert ist (siehe besonders Linux früher). Mein derzeitiger Laptop hat Vista, und das Betriebssystem läuft im Großen und Ganzen ohne Probleme (deshalb kann ich die Meckerer der XP-Generation auch nur zur Hälfte verstehen), aber ich kann mir vorstellen dass das Mac OS auch seine Reize hat.

Am besten benutzt jeder was er mag...